DEUTSCH

ich mochte meine meinung berichten daB,es viele probleme fur unterhalhung gibt,,besser als politiker wie arm in afrika oder drei welt problem

Advertisements

Wie ein Facebook-Post zur Eröffnung eines nigerianischen Konsulats in San Francisco führte

ich glaube, daB du einen urlaub haben mochtest

Peter Metzinger

CB_CS_Sharepic_Spkr_gesammelt_700_x_700_JT_ZH Campaigning Summit Zürich 2013 Joe Trippi8 Tage noch. Wir arbeiten seit Wochen quasi rund um die Uhr. Tagsüber für Kunden, und auch ein wenig für den Campaigning Summit Zurich, abends und am Wochenende umgekehrt. Wir gehören wohl zu den wenigen, die dem permanenten Regen nicht auch noch ein paar Tränen wegen des traurigen Frühlings hinterherschicken. Stattdessen steigt die Vorfreude auf den ersten Campaigning Summit in der Schweiz, ein Event, den ich schon so viele Jahre mal durchführen wollte. 130 Personen haben sich bisher angemeldet, und täglich kommen noch welche hinzu.

Ohne die tatkräftige Mithilfe von Kunden, Freunden, Kolleginnen und Kollegen, sowie Sponsoren und Vertriebspartnern wäre der Campaigning Summit nicht möglich geworden. Dabei hat die Mithilfe ganz unterschiedlich ausgesehen. Die einen haben in ihrem Netzwerk die Werbetrommel gerührt und in Newslettern auf den Summit verwiesen, andere haben Interviews mit mir (“Was Startups am Campaigning Summit lernen können“) oder mit Joe Trippi gemacht. So wird am kommenden Montag um…

View original post 225 more words

Robert Murray McCheyne – Früh Beten

ich glaube, daB du viele schlafen haben mochtest

buythefield

Ich sollte früh beten, ehe ich einen anderen Menschen sehe. Oft, wenn ich lange schlafe oder frühmorgens mit anderen zusammenkomme, wird es elf oder zwölf Uhr, ehe ich zum persönlichen Gebet komme. Das ist ein schlechter Plan. Er ist nicht schriftgemäß. Christus stand vor Tage auf und ging an einen einsamen Ort. David sagt: “Frühe will ich dich suchen.” “Frühe sollst du meine Stimme hören.” Die Familienandacht verliert viel von ihrer Kraft und Schönheit, und ich kann denen nicht dienen, die Hilfe bei mir suche. Das Gewissen fühlt sich schuldig, die Seele hat keine Nahrung, die Lampe ist nicht geschmückt. Wenn ich dann später bete, ist die Seele oft nicht in der rechten Harmonie. Ich halte es für weit besser, mit Gott zu beginnen, zuerst Sein Angesicht zu schauen, mich Ihm zu nahen, ehe ich mich einem Menschen nahe.

Robert Murray McCheyne

View original post

Im Fleischwolf-Theater

ich liebe das theather

Stage and Screen

Theatertreffen der Jugend 2013 – HAMLET nach Shakespeare in der zeitgenössischen Textfassung von Christopher Kriese, Theater Performance Kunst RAMPIG, Heidelberg

Von Sascha Krieger

Jetzt also die ganz große Kunst: Da haben sich die Ensembles beim diesjährigen Theatertreffen der Jugend an der Lebenswirklichkeit junger Menschen abgearbeitet, sich mit Liebe, Zukunftsängsten und Rollenbildern auseinandergesetzt, mit dem Theater auch als Begegnungs-, Erfahrungs-, Experimentierort, da gab es Politisches und Persönliches und nicht immer ließ sich das klar unterscheiden. Da ist es jetzt Zeit, das Theater als Kunstraum wiedereinzufordern und das macht das Ensemble von Theater Performance Kunst RAMPIG mit ihrem HAMLET ohne Kompromisse. Wobei die Großbuchstaben Programm sind: Hier werden keine kleinen Brötchen gebacken, hier ist Theater und Tanz und Performance Art und Bildende Kunst und Video und Musik und Rauminstallation. Postdramatik beim Theatertreffen der Jugend. Darauf muss man auch erst einmal kommen.

View original post 663 more words

Zwei Wochen Dunkelheit und die Rückkehr des Lichts

halo wie geht es dir?

Kokopelli Bee Free Blog

Two Weeks of Darkness and the Return of the Light © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.

Dieser Beitrag ist auch in englischer Sprache verfügbar.

Es war still hier auf Kokopelli Bee Free Blog.  Der Grund ist, dass ich in Dunkelheit versunken war.  Auf dieser Seite des Globus sollte es Spätfrühling sein – bei mir zu Hause bedeutet dies Sonne, Blüten und gelegentliche Regenschauer während des Tages.  Doch nicht in diesem Jahr.  Nach Wolken, Regen und gelegentlichen fünfminütigen Sonnenbesuchen hatten wir zwei Wochen permanenten Regens und Dunkelheit.

Weißt Du, ich gehöre nicht zu den Menschen, deren Stimmung vom Wetter abhängig ist, aber in diesem Fall passte es wirklich zu meinem persönlichen Zustand.  Ich bin mir nicht sicher, ob meine Stimmung teilweise die Witterung spiegelte oder ob das Wetter komplett meine Stimmung reflektierte.  Tatsache ist, dass es draußen nicht nur dunkel genug war, um tagsüber das Licht einzuschalten.  Es war auch düster mit einem schwefelgelben Ton, wie kurz vor einem Gewitter.

Und so fühlte ich mich auch.  Es…

View original post 1,207 more words